Das Geflecht von Nachhaltigkeit und Ernährung durchdringen

0

Die Welt ernähren, ohne die Umwelt zu belasten: Was können ökologische Landwirtschaft und neue Agrartechnologien für dieses Ziel leisten? Diese und mehr Fragen stellt sich Professor Dr. Joachim von Braun in seinem Buch „Welternährung und Nachhaltigkeit. Herausforderungen und Strategien für das 21. Jahrhundert“.

Dem Direktor des Zentrums für Entwicklungsforschung an der Universität Bonn geht es darum, die Ursachen der Ernährungsprobleme aufzuzeigen, aber auch Möglichkeiten zu schildern, wie hungernden Menschen schneller geholfen werden kann – und das auf ökologisch nachhaltige Weise.

Zielkonflikte zwischen Ernährung und Nachhaltigkeit

Im Kern thematisiert von Braun die komplexen und dichten Verbindungen zwischen Nachhaltigkeit und Ernährung. Deutlich werden auch Zielkonflikte wie die Bekämpfung des Hungers, die Sicherung der Ernährung und auch die Nutzung von natürlichen Ressourcen wie Wasser und Boden.

Das Buch basiert auf der fünften Carl-von-Carlowitz-Vorlesung, die Joachim von Braun im vergangenen Jahr am Hessischen Tag der Nachhaltigkeit in Wiesbaden hielt. In der Carl-von-Carlowitz-Reihe beleuchten namhafte Wissenschaftler unterschiedliche Facetten der Nachhaltigkeit.

Das Buch „Welternährung und Nachhaltigkeit. Herausforderungen und Strategien für das 21. Jahrhundert“ ist im oekom Verlag erschienen und kostet 12,95 Euro; eine kostenfreie Version steht als Download (.pdf) auf der Seite des Nachhaltigkeitsrats bereit.

Share.

About Author

Timo Klippstein

Interessiert sich für Stadtkultur und verfolgt den Wandel in der Arbeits- und Medienwelt. Schaut und spielt gerne Basketball. Arbeitet beim Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW in der Kommunikation.Schreibt bei Medium als @klippklar.

Leave A Reply

*